…. immer ein offenes Ohr! Der Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistenten

Unsere PTA unterstützen Apotheker bei der täglichen Arbeit. Ein/e PTA arbeitet vor allem in der Offizin, also dem Bereich, der für Kunden in einer Apotheke zugänglich ist. Als PTA arbeitet man überwiegend selbstständig unter der Verantwortung eines Apothekers. Die Freude an Beratung und an menschlichen Kontakten sind wichtige Voraussetzungen für den Beruf. Vor allem der Bereich Selbstmedikation mit rezeptfreien Medikamenten, pflanzlichen Arzneimitteln und Medizinprodukten ist zu einem Schwerpunkt der Beratung geworden. Ein generelles Interesse für Chemie oder Botanik und Gesundheitsthemen im Allgemeinen sind darüber hinaus bei der Berufswahl wichtig.

Die PTA-Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre und kann mit der mittleren Reife absolviert werden. Theoretisches Wissen vermittelt die Berufsfachschule und das praktische Wissen wird in einer Apotheke erlernt. Während der Ausbildung gibt es ein vierwöchiges Praktikum in einer Apotheke und am Ende der Ausbildung folgen dann noch einmal sechs Monate praktische Ausbildung in einer Apotheke.

Neben der umfassenden Beratung und der Aushändigung von Arzneimitteln arbeiten PTAs außerdem in der Rezeptur. Dort werden Salben, Cremes oder Zäpfchen selbst hergestellt und individuell angemischt. Wer sich weiterentwickeln möchte, der kann außerdem Lehrgänge und berufsbegleitende Weiterbildungen wie beispielsweise in den Bereichen Ernährung oder Dermokosmetik u.v.m. absolvieren. Unsere Melanie Rasch hat die Ausbildung zur Kosmetikerin und ist Fachberaterin für Darmgesundheit.

 

 

Lust auf uns? Schreiben Sie einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Gerne können Sie sich auch initiativ bei uns bewerben. 
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.